Workshop

Alle beschriebenen Workshops können gerne auf Anfrage erneut gebucht werden. Es besteht auch die Möglichkeit, die Inhalte dieser Workshops in Privatstunden zu erfahren.

Warum Yoga?

 

Teil I - Gezielte Asana-Praxis

Teil II - Bandhas gezielt wahrnehmen

 

Die Bedeutung und Wirkung von Asanas, Pranayamas und Bandhas auf der körperlichen, psychischen und geistigen Ebene.

 

Die Sprache des Körpers verstehen

 

Die Körperübungen (Asanas) und  Atemübungen (Pranayamas) haben einen medizinisch nachweisbaren stimulierenden und regulierenden Effekt auf Drüsen, Organe, Nerven, sowie eine generell entschlackende und regenerierende Wirkung auf den ganzen Körper.

 

So bewirkt beispielsweise bei der Durchführung der Asana der rhythmische Wechsel von Strecken und Dehnen einzelner Körperteile einen verbesserten Lymphabfluss, sowie eine bessere Versorgung mit Sauerstoff und Nährstoffen. Dies bedeutet für die betroffenen Organe eine Optimierung ihrer Funktion, bringt den Stoffwechsel und das Hormonsystem in Balance und sorgt für eine Verstärkung des Immunsystems u.v.m. 

 

"Bandha" ist Sanskrit für Verbindung,  Verschluss, Kontraktion oder Band.

Man versteht darunter teils sehr subtile Muskelkontraktionen, mit denen Energie an bestimmte Punkte im Körper konzentriert und gelenkt wird.

Sie unterstützen den Körper dabei, nach oben gegen die Schwerkraft zu streben um tiefer in die Asanas gehen zu können.

Bandhas werden bewusst aktiviert und losgelassen, in Verbindung mit Atemübungen oder sie werden länger gehalten, um die Asana Praxis zu stabilisieren.  

 

Yoga ist eine Wissenschaft für sich und die möchte ich an dich  in diesen Workshops weitergeben!

 

Du bekommst ein tiefes Verständnis von den komplexen Wirkungsweisen deines Körpers während der Yogapraxis.