Sommerthema …….

Yoga und Chakren

Eine mögliche tiefere Ursache unserer Gesundheits- und Lebensthemen

Abwechslungsreiche Yogastunden mit dem "Fokus" auf die sieben Haupt-Chakren

  

Als Chakra bzw. Chakren bezeichnet man die Energiezentren in der menschlichen Aura.

Man kann sich ein Chakra gut als Rad oder Wirbel mit schnellen, kreisenden Bewegungen vorstellen.

Jedes dieser sieben Chakren ist in Bewegung und stellt die innere Antriebskraft in unserem Körper dar.

 

Der menschliche Organismus verfügt insgesamt über sieben Haupt-Chakren, feinstoffliche Energiezentren, die an einer bestimmten Stelle des Körpers liegen und sich wie eine Perlenkette entlang der Wirbelsäule ausrichten, jeweils eine Handbreit voneinander entfernt. Jedes Chakra verfügt über eine eigene Farbe und ein eigenes Symbol.

 

Das Zusammenspiel dieser sieben Energiezentren trägt maßgeblich zu unserem Wohlbefinden bei, sodass dadurch viele unterschiedliche Prozesse im Körper gesteuert werden.

Jedes der sieben Haupt-Chakras steht für einen bestimmten Lebensbereich.

  • Wurzelchakra - Zuordnung: physische Funktionen und physisches Empfinden
  • Sakralchakra - Zuordnung: alle emotionalen Aspekte des Lebens
  • Nabelchakra - Zuordnung: Intellekt und unser lineares Denken
  • Herzchakra - Zuordnung:  Umwandlung von Energie in Liebe
  • Halschakra - Zuordnung: die Kraft des Wortes
  • Stirnchakra - Zuordnung: Liebe für alles was lebt
  • Kronenchakra - Zuordnung: Erweiterung des Bewusstseins und der Erkenntnis

Wenn alle Chakren einwandfrei und gleichmäßig arbeiten, fühlen wir uns gesund und zufrieden. Wichtig ist, dass die Chakren in einem harmonischen Schwingungsverhältnis zueinander stehen.  

 

Die indische Mythologie beschreibt die Chakren als sich drehende Blütenkelche (Lotusblüten).

 

Neben den sieben Haupt-Chakren gibt es eine Vielzahl an Neben-Chakren, die sich an den unterschiedlichsten Punkten im Körpers befinden, z.B. an den Händen und Füßen.

 

Die Gesamtheit aller Chakren bildet die Aura eines Menschen. Durch eine starke Aura erlangen wir physische und psychische Widerstandskraft.

 

Im Hatha -Yoga werden durch gezielte Atemübungen und Asanas die feinstofflichen Energiekanäle im Körper, Nadis genannt, aktiviert und bringen die Chakren in Schwung. In der Tradition wird von 72.000 Nadis ausgegangen, die ein feines Energienetz bilden und unseren Körper mit Lebensenergie versorgen. Blockaden können gelöst werden, die Energie kann wieder zirkulieren und das gesamte System kommt ins Gleichgewicht. 

 

Wenn nun die Lebensenergie durch dramatische oder leidvolle Erlebnisse blockiert ist, wird den Chakren und somit auch dem physischen Körper nur eingeschränkt Lebensenergie weitergeleitet. Diese reduzierte Lebensenergie wird in der Chakra-Lehre als Ursache für Erkrankungen angesehen. 

 

"Fokus" in der Woche vom 22.06. bis 26.06.2020 ist das "1.te Chakra", Muladhara-Chakra, auch Wurzelchakra genannt.

 

Hier nun ein paar kurze Informationen zum Muladhara-Chakra:

 

Das Muladhara-Chakra liegt im Bereich des Beckenbodens, zwischen Sitzknochen, Schambein und Steißbein. Seine Farbe ist rot, es ist dem Element Erde zugeordnet. Es steht für Überleben, Erdung, Stabilität, starke Lebensenergie, für Handlung und Überleben.

 

Das Thema und die Lernaufgabe ist...…. Willensstärke zu entwickeln,  die Fähigkeit, das zu erreichen, was wir gerne möchten, klare Grenzen zu setzen, in der Lage sein Ruhe und Frieden zu finden, egal, was um uns herum geschieht, mutig und entschlossen seinen Weg zu gehen, Stress zu reduzieren.

 

Wenn dieses Chakra ausgeglichen ist...….fühlst Du Dich in Deinem Leben geerdet, sicher und selbstbewusst. 

 

Wenn dieses Chakra unausgeglichen ist...….fühlst Du Dich von Dir selbst und anderen Menschen getrennt, weist einen Mangel an Vertrauen zu Anderen auf, sorgst Dich um Deine Grundbedürfnisse, in Form von existentiellen Ängsten.  

 

Blockaden in diesem Chakra können sich körperlich durch …….Verstopfung, Rückenschmerzen oder durch Knochenerkrankungen äußern, Zahnschmerzen, sowie Probleme im Dick-und Enddarm, Anus, Rektum und der Prostata können ebenfalls ein Anzeichen sein.

 

"Fokus" in der Woche vom 29.06. bis 03.07.2020 ist das "2.te Chakra", Svadisthana-Chakra, auch Sakral-Chakra genannt.

 

Hier nun ein paar kurze Informationen zum Svadisthana-Chakra:

 

Das Svadisthana-Chakra liegt etwa eine Hand breit unterhalb des Nabels in der Mitte des Beckens. Seine Farbe ist orange, es ist dem Element Wasser zugeordnet. Es steht für Leichtigkeit, Lebensfreude, Kreativität, für die Bewegung und Sexualität.

 

Das Thema und die Lernaufgabe ist...…. aus sich heraus zu gehen, auch in schwierigen Zeiten ein gesundes Maß an Freude zu finden, eine lebensbejahende Einstellung, die innere Bereitschaft anzunehmen, was einem gut tut, Freiraum schaffen für Dinge, die uns Freude bereiten.

Es ist also das Zentrum der Gefühle, der Lust, der Führsorge und der Sexualität.      

 

Wenn dieses Chakra ausgeglichen ist...….fühlst Du Dich kreativ, sexuell lebhaft, attraktiv  und energiegeladen.

 

Wenn dieses Chakra unausgeglichen ist...….fühlst Du Dich gefühlsmäßig abhängig, sexuell unterdrückt oder ausgebremst, lethargisch, einfallslos, neigst zu Süchten und Antriebslosigkeit.

 

Blockaden in diesem Chakra können sich körperlich durch …….Krankheiten an den Geschlechtsorganen, Gebärmutter, Genitalien, Impotenz, Nieren, Blase, Kreislaufsystem und dem kompletten Beckenraum äußern.      

 

"Fokus" in der Woche vom 17.08. bis 21.08.2020 ist das "3.te Chakra", Manipura-Chakra, auch Sakralchakra oder Solarplexus genannt.

 

Hier nun ein paar kurze Informationen zum Manipura-Chakra:

 

Das Manipura-Chakra befindet sich etwa zwei fingerbreit oberhalb des Nabels. Seine Farbe ist gelb, es ist dem Feuer Element zugeordnet, was Wärme, Energie und Aktivität, auch Willenskraft, Selbstwertgefühl und Macht bedeutet. 

 

Das Thema und die Lernaufgabe ist...…. die Entfaltung der Persönlichkeit, die Verarbeitung von Gefühlen und Erlebnissen, Gestaltung des Seins.

 

Wenn dieses Chakra ausgeglichen ist ……. fühlst Du Dich als eine starke, klare Persönlichkeit, bist selbstliebend, mitfühlend, selbstbewusst, hast klare Wertvorstellungen und bist nicht manipulierbar.

 

Wenn das Chakra unausgeglichen ist .......fühlst Du Dich kritisch, wertend, selbstsüchtig, ängstlich, unsicher, neigst zu Aggressivität und Schlafstörungen.  

 

Blockaden in diesem Chakra können sich körperlich durch .......Magenprobleme, Verdauungsstörungen, Diabetes und Übergewicht äußern.

 

"Fokus" in der Woche vom 24.08. bis 28.08.2020 ist das"4.te Chakra", das Anahata-Chakra, auch Herz-Chakra genannt.

 

Hier nun ein paar kurze Informationen zum Anahata-Chakra:

 

Das Anahata-Chakra befindet sich in der Mitte des Brustkorbes. Seine Farbe ist grün, es ist dem Element Luft zugeordnet. Es steht für die Liebe, Mitgefühl, Beziehungen, Gleichgewicht, Einheit, Heilung und dem Atem.

 

Das Thema und die Lernaufgabe ist...…. das Positive genauso wie das Negative annehmen zu können, alles was ist zu lieben, zu verzeihen und in Dankbarkeit zu sein.

 

Wenn dieses Chakra ausgeglichen ist ……. fühlst Du Dich voller Liebe, Mitgefühl und Freude, Du bist friedvoll verständnisvoll, warmherzig, herzlich und großzügig.

 

Wenn das Chakra unausgeglichen ist .......fühlst Du Dich einsam, bist traurig, verbittert, distanziert, zweifelnd, verschlossen und hartherzig.

 

Blockaden in diesem Chakra können sich körperlich durch .......Herz-Kreislauf-Erkrankungen, sowie Haut- und auch Atemwegserkrankungen, ebenfalls in einem schwachen Immunsystem zeigen.

 

"Fokus" in der Woche vom 31.08 bis 04.09.2020 ist das "5.te Chakra", das Vishuddha-Chakra, auch Hals-Chakra genannt.

 

Hier nun ein paar kurze Informationen zum Vishuddha-Chakra:

 

Das Vishuddha-Chakra befindet sich in der Mitte des Halses. Seine Farbe ist blau, es ist dem Element Äther zugeordnet. Es steht für die Ausdruckskraft und Kommunikation.

 

Das Thema und die Lernaufgabe ist...…. ehrliche Kommunikation mit der Außen- und Innenwelt, Gedanken und Wünsche möchten ausgedrückt werden, Wahrnehmung der inneren Stimme und Führung, Selbstbestimmung und Unabhängigkeit, unsere Einzigartigkeit und Individualität leben, Offenheit für feinstoffliche Dimensionen, Klarheit über das eigene Leben erlangen, seinen Gefühlen und Gedanken Ausdruck verleihen, Entwicklung der eigenen Gaben und Talente.

 

Wenn dieses Chakra ausgeglichen ist ……. nimmst Du das Leben leicht und Du lebst deine Wünsche und Bedürfnisse mit Freude aus, kannst Dich in jeder Situation mit Zuversicht klar und ehrlich ausdrücken. Du bist in der Lage, deine Stärken und auch Schwächen zu zeigen, Du kannst leicht und locker annehmen, was ist. 

 

Wenn das Chakra unausgeglichen ist...….bist Du nicht in der Lage, deine Meinung auszusprechen, hälst Dich ständig zurück, empfindest dein Leben als erdrückend und schwer. Du bist vorsichtig, schüchtern, kontaktarm. Die Gedanken und Gefühle gehen eher in die negative Richtung. Der Mensch beurteilt und verurteilt schnell im Außen, ist anmaßend und überheblich. 

 

Blockaden in diesem Chakra können sich körperlich durch ……. Nackenschmerzen, Schilddrüsenerkrankungen oder Sprachstörungen äußern. 

 

Fokus" in der Woche vom 07.09. bis 11.09.2020 ist das "6.te Chakra", das Ajna-Chakra, auch Stirn-Chakra genannt.

 

Hier nun ein paar kurze Informationen zum Ajna-Chakra:

 

Das Ajna-Chakra befindet sich in der Mitte des Kopfes, etwas oberhalb der Augen, an der Stirn. Seine Farbe ist Indigo - Weiß, es ist dem Element Licht zugeordnet. Es steht für Intuition, Visualisieren, Fantasie und Hellsehen.

 

Das Thema und die Lernaufgabe ist...…. dem Herzen folgen, der eigenen Intuition zu vertrauen, Gedanken und Gefühle beruhigen sowie kontrollieren, Visualisieren üben, Entwicklung außersinnlicher Wahrnehmung, Manifestation der Gedankenkraft, Fähigkeiten entwickeln, über die materielle Welt hinauszusehen.     

 

Wenn dieses Chakra ausgeglichen ist …….bist Du klar und fokussiert, bist empfänglich, intuitiv, hellsichtig und  fantasievoll, erfinderisch, besonnen und geistreich.

 

Wenn das Chakra unausgeglichen ist...…. hast Du man mangelndes Vertrauen in die eigene Intuition, fühlst dich minderwertig, emotional instabil, leicht verletzlich und neigst zu Melancholie. Wutausbrüche, Negativität und Gleichgültigkeit können deinen Alltag bestimmen. Ebenso hast Du Schwierigkeiten, dich der universellen Liebe zu öffnen.  

 

Blockaden in diesem Chakra können sich körperlich durch ……. Kopfschmerzen, Erkrankung der Sinnesorgane, Nasen- und Nebenhöhlenerkrankungen, Schlaflosigkeit, Panikattacken und Schwindelgefühle äußern.

 

 

Fokus" in der Woche vom 14.09. bis 18.09.2020 ist das "7.te Chakra", das Sahasrara-Chakra, auch Kronen-Chakra genannt.

 

Hier nun ein paar kurze Informationen zum Sahasrara-Chakra:

 

Das Sahasrara-Chakra befindet sich am und über dem Scheitelpunkt des Kopfes. Seine Farbe ist Violett, es ist dem Element Universum - inneres Licht zugeordnet. Es steht für die Erweiterung des Bewusstseins, Verständnis, göttliche Führung, Wissen und Meditation.

 

Das Thema und die Lernaufgabe ist ...…. mit dir und der Welt im Reinen zu sein, sorgenfrei leben, weil Du genau weißt, dass alle Erfahrungen einen Sinn haben, egal wie schmerzhaft es manchmal sein kann. Du vertraust deiner inneren Führung.

 

Wenn dieses Chakra ausgeglichen ist …….. fühlst Du dich verbunden und klar, bist im gegenwärtigen Moment geerdet, Du verspürst inneren Frieden. Ebenfalls kennst Du die Richtung in deinem Leben und besitzt Halt auf deinem Lebensweg. 

 

Wenn das Chakra unausgeglichen ist ...…. fühlst Du dich verloren und niedergeschlagen, wirkst nachdenklich, sowie zweifelnd und legst ein schwarz-weiß Denken an den Tag, hast Schwierigkeiten zu verzeihen.

 

Blockaden in diesem Chakra können sich körperlich durch ……. Immunschwäche und chronische Krankheiten zeigen, Depressionen und Lernschwierigkeiten, sowie Schlafstörungen.